Treffpunkt Fahrland

e.V.

E-Mail Kontakt

wichtige Telefonnummern

Geschäftsstelle:

033208/50357

Kindergarten:

033208/50291

Hort:

033208/57520

Kinder- und Jugendfreizeitzentrum:

033208/21016

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucherstatistik

HeuteHeute2823
GesternGestern4056
GesamtGesamt1442964

Unsere Kita arbeitet nach einem pädagogischen Konzept zur Eingewöhnung. Die Eingewöhnung dauert 2 Wochen. Umgesetzt bedeutet dies, dass ein Elternteil ein bis zwei Wochen mit in die Kita kommt und das Kind an seine Erzieherin als neue Bezugsperson gewöhnt. Das Kind ist anfangs nur etwa zwei Stunden in der Obhut der Kita. Die Betreuungsdauer wird gesteigert, sobald es sich eingewöhnt hat.

 

So können Sie Ihrem Kind bei der Eingewöhnung helfen:

 

  • Beginnen Sie den Tag ohne Stress, nehmen Sie sich jeden Morgen genügend Zeit - wenn Sie den Tag entspannt beginnen, ist gute Laune vorprogramiert.
  • Geben Sie Ihrem Kind das Lieblingsstofftier oder etwas anderes vertrautes mit, das gibt dem Kind Sicherheit in einer neuen noch fremden Umgebung.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie in der ersten Zeit immer telefonisch erreichbar sind. Sollten wir Fragen haben, können wir Sie schnell erreichen.
  • Sagen Sie ihrem Kind, wohin Sie gehen und wann Sie wiederkommen. Besonders wichtig: Halten Sie sich an die getroffene Vereinbarung! Haben Sie Ihrem Kind zum Beispiel versprochen nach dem Mittagessen zu kommen, seien Sie bitte pünktlich. Ihr Kind erkennt, auf Sie ist Verlass.
  • Gehen sie immer erst, wenn Sie sich verabschiedet haben. Gehen Sie nicht einfach unbemerkt. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass Verabschiedungen normal sind, schließlich sehen Sie sich in ein paar Stunden wieder. Sieht das Kind Ihr unbekümmertes Auftreten, gibt es ihm Sicherheit.
  • Bei der Tennung ist es wichtig, dass Sie sich zügig verabschieden. Auch wenn es Ihnen schwerfällt, weil das Kind zunächst eventuell weint, trösten Sie es nur kurz, denn durch lange Verabschiedungen wird es meist schlimmer. Es dauert nur kurze Zeit bis sich das Kind beruhigt hat. Das Weinen endet bei vielen Kindern, sobald das Elternteil den Raum verlassen hat.

 

Lässt sich das Kind nicht beruhigen, melden wir uns sofort bei Ihnen, sodass Sie schnell wiederkommen können.

 

Nun, nur Mut, schon bald wird sich Ihr Kind morgens auf die vielen Dinge freuen, dies es erwartet, die Erzieherin, die Kindr und vielleicht auch auf das eine oder andere Spielzeug.